Swiss Alpine Music

Talerschwinge (Münzrollen)

 

Als Spezialität des Appenzellerlandes und des Toggenburgs (Kanton St. Gallen) gilt das Talerschwinge. Dabei wird ein Fünffrankenstück an die Innenwand eines konischen, auf der Hand des Spielers ruhenden Milchgeschirrs geworfen und durch leichte Drehbewegungen des Ellbogens rollen gelassen. Die Reibung erzeugt einen an entferntes Herdengeläute erinnernden Klang, der sich gut mit dem Naturjodel mischt.

Schwingendes Geldstück in der Schüssel
Schwingendes Geldstück in der Schüssel  (swissalpinemusic)

Drei Keramikschüsseln mit unterschiedlichen Durchmessern, gleichzeitig benutzt, produzieren einen Ton, der entfernt an das Läuten der Kuhglocken erinnert und der gut mit dem Jodeln h.mp3oniert.

Das Münzrollen ist in der Ostschweiz an Festen und bei Vorstellungen für Touristen beliebt. Auch die "Techno-Jodlerin" Christine Lauterburg benützt den Klang einer rollenden Münze zur Begleitung.

Talerschwinge

© Copyright swissinfo | swissinfo - an enterprise of SRG SSR idee suisse